Absolute Empfehlung für Linear-TV-Abstinenzler. Phil Collins und eine Wahnsinnsband mit sagenhaften MusikerInnen und gefühlt vierzig elektronischen und normalen Drumsets auf einer runden Bühne mit extrem ergebenen Fans drum herum. Gut, so ein, zwei Schmonzetten sind schon dabei. Aber Mediathek sei Dank lässt sich so ein Durchhänger ja auch überspringen. Richtig gut.

Einbinden ließ sich das Ganze leider nicht. Ihr wisst ja, die Mediatheken dieser Welt sind einbettfeindlich geprägt.