Ich war eben zum ersten Mal in meinem Leben alleine im Kino: The Arrival. Und ich bin mir nicht hundertprozentig sicher, ob ich auch wegen dieses neuartigen Umstands (Begleitungslosigkeit) so dermaßen übermannt war von dem Film, vor allem aber dem Ende – oder ob der Film wirklich saustark ist.

Ich will hier weder spoilern noch den Trailer einbetten. Ich empfehle nur die alsbaldigste Rezeption dieses Films – und zwar im Kino. Die Kamera, der Sound, Story&Plot: echt herrlich, das Ganze.